Weltkindertag – Tag der Rechte des Kindes

Kindertag

In über 145 Staaten wird am Kindertag (auch: Weltkindertag, Internationaler Kindertag oder Internationaler Tag des Kindes) auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder, speziell auf deren Rechte, aufmerksam gemacht. Dabei gibt es kein international einheitliches Datum. In über 40 Staaten wird er am 01. Juni, in anderen Ländern, darunter auch Deutschland, am 20. September und in den Vereinten Nationen am 20. November als Internationaler Tag der Kinderrechte begangen. Die Wahl des Datums liegt am Jahrestag, an dem die UN-Vollversammlung die Kinderrechtkonvention von 1989 verabschiedete.

In Deutschland lautete das Motto des Weltkindertags am 20. September 2021 “Kinderrechte jetzt!”. UNICEF hat gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ein Zeichen gesetzt, dass es dringend an der Zeit ist, die Kinderrechte umzusetzen und eine gerechte und nachhaltige Welt zu schaffen. So haben das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland dazu aufgerufen, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken um so die Weichen für eine zukunftsfähige und kinderfreundlichere Welt zu stellen.

 

Barrierefreiheit in Kindertagesstätten und Kindergärten

Auch wir stehen hinter diesem Motto, denn Kinder sind unsere Zukunft. Mit unseren Blindenleitsystemen sorgen wir dafür, dass die Welt für alle Menschen, darunter natürlich auch Kinder und Jugendliche, barrierefrei und somit zukunftsfähiger wird. Je früher Kinder lernen was Inklusion heißt, desto besser können sie im weiteren Leben damit umgehen, denn man kann nie früh genug damit anfangen füreinander Verantwortung zu übernehmen und Rücksicht aufeinander zu nehmen.

Mit einer neuen Broschüre widmen wir uns dem Thema Kindertagesstätten und Kindergärten, nachdem wir uns bereits für die Barrierefreiheit in Schulen (weitere Infos finden Sie hier) stark gemacht haben. In beiden Bereichen ist das Herstellen einer barrierefreien Umgebung eine wichtige Grundlage um Kinder und Jugendliche in all ihrer Verschiedenheit zu unterstützen und zu fördern. Im besten Fall ist eine barrierefreie Umgebung von Anfang an vorhanden, um kein Kind systematisch auszugrenzen. Doch nicht nur Kinder die blind oder sehbehindert sind profitieren von einem Blindenleitsystem, auch erkrankte Eltern oder temporär erkrankte Kinder, bei denen eine Einschränkung plötzlich als Folge eines Unfalls auftritt, Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Rollator oder im Rollstuhl, haben mit einem Blindenleitsystem die Gewissheit, taktil unterstützt zu werden.

 

Gute-Kita-Gesetz

Neben dem Kindertag gibt es seit 2019 außerdem das Gute-Kita-Gesetz, zu dessen Förderzielen unter anderem die Ausstattungsinvestitionen, die gesundheitliche Versorgung, Maßnahmen der Inklusion sowie die Förderung der sprachlichen Bildung zählen. Handlungsfelder wie Kindergerechte Räume, die allen Kindern gerecht werden, Außenflächen und eine vielfältige pädagogische Arbeit besitzen bezüglich der Barrierefreiheit und Inklusion besondere Relevanz. Den Flyer, der über Fördermöglichkeiten und die einfache Umsetzung informiert, finden Sie hier: Flyer Kita.

 

Vorteile unseres Systems

Wenn auch Sie etwas zur Barrierefreiheit und somit zu einer zukunftsfähigen, kinderfreundlicheren und vor allem inklusiveren Welt beitragen wollen, kontaktieren Sie uns gerne. Unser System kann nachträglich, schnell,  einfach und kostengünstig verlegt werden. Durch die freie Farbwahl können unsere Elemente einem vorhandenen Farbkonzept angepasst werden, womit ein guter Kontrast erreicht und eine ästhetische Einbindung in das Objekt ermöglicht wird. Die Komponenten haften auf nahezu jedem Untergrund gleich gut (Teppich, PVC, Stein etc.), sowohl in Gebäuden als auch im Außenbereich. Letztlich profitieren alle Nutzer*innen von unserem Leitsystem, das auch einen wichtigen Beitrag zur Sturzprävention und Unfallverhütung leistet.

Quelle