Sehr geehrte Geschäftspartner, Kunden und Freunde von inclusion,

als ich Mitte des Jahres 2012 die Firma inclusion e. K. als Einzelkaufmann gegründet habe, sind mir die Defizite in Sachen Barrierefreiheit für Menschen mit Seheinschränkung bereits bewusst gewesen – schließlich gehöre ich selbst zu den Menschen, denen die oft unzureichende Barrierefreiheit in besonderem Maße auffällt. Motiviert hat mich vor allem die Vorstellung, dass in naher Zukunft barrierefrei nicht mehr automatisch mit rollstuhlgerecht gleichgesetzt wird.

In den vergangenen Jahren bin ich einer Vielzahl von Menschen begegnet, die mir eine große Hilfe gewesen sind und mir wertvolle Tipps gegeben haben, sodass ich inclusion zu einem mittlerweile international tätigen Unternehmen ausbauen konnte.

Produktion und Vertrieb gehen zusammen

Nach nun vier Jahren Geschäftstätigkeit und zwei Umzügen haben wir Vertrieb und Produktion in Wesseling bei Bonn zusammengeführt, um noch gezielter und schneller auf Kundenwünsche eingehen zu können. Das ist auch nötig, denn wir sehen weiterhin einen großen Bedarf für unser gewachsenes Produktportfolio, das wir ständig aktualisieren und ergänzen. So haben wir mit Odile® und Fluxi verschiedene Typen von taktilen Leitsystemen entwickelt und variable Systeme in Form, Material und Geometrie (z. B. diagonale und orthogonale Noppenplatten) in vielen kontrastreichen Farben etabliert.

Umfangreiches Programm, frische Ideen und Fullservice

Außerdem finden Sie unterschiedliche taktile Elemente in unserem Lieferprogramm, angefangen von Türschildern, Handlaufmarkierungen und Flucht- und Rettungswegplänen bis hin zu taktilen Plänen für innen und außen. Neben der Verbesserung von Orientierung und Mobilität durch elektronische Hilfsmittel (sogenannte Beacons) haben wir noch viele weitere Ideen für neue Produkte und barrierefreie Lösungen in unseren Köpfen. Bei inclusion hat der Kunde immer die Wahl: Entweder er übernimmt selbst das Verlegen der montagefreundlichen Elemente oder er beauftragt eines unserer Montageteams, das die Arbeiten fachgerecht nach geltenden Richtlinien und DIN-Normen ausführt.

Das Absichern von Treppen bleibt ein wichtiges Thema

Daneben haben wir uns intensiv mit dem Thema Sturzprävention an Treppen und Stufen beschäftigt, denn nach wie vor steigt die Zahl der Unfälle an Treppen mit tödlichem Ausgang. Dieses Problem betrifft alle Nutzerinnen und Nutzer von Treppen, besonders gefährdet sind aber blinde, sehbehin-derte und ältere Menschen. Unsere Eigenentwicklung, das L-Profil aus Desmopan®, trägt hoffentlich dazu bei, die Zahl der Unfälle zu reduzieren.

inclusion e. K. wird zur inclusion AG

Damit wir auch in Zukunft erfolgreich agieren können, werde ich die Einzelunternehmung in eine Aktiengesellschaft umwandeln. Ein Börsengang bzw. der Verkauf von Anteilen ist dabei nicht vorgesehen. Für Sie ändert sich nichts: Anschrift und Bankverbindung bleiben erhalten; unsere bekannten Ansprechpartner sind auch künftig für Sie da.

inclusion AG (Aktiengesellschaft), Kölner Straße 101-107, 50389 Wesseling (bei Bonn), Handelsregister: HRB 88472, Amtsgericht Köln

Sollten Sie im Zusammenhang mit der Umwandlung Fragen haben, zögern Sie nicht mich anzusprechen. Noch lieber unterstützen wir Sie natürlich bei Ihren Fragen und Problemen zum Thema Barrierefreiheit. Wenn Sie uns etwas mitteilen möchten – Anregungen, Lob oder auch Kritik – schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg in eine barrierefreie Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Georg, Vorstandsvorsitzender der inclusion AG