inclusion live erleben beim bfb-Symposium „Brandschutz & Barrierefreiheit“

Am 23. April haben Interessierte in Köln die Möglichkeit, sich mit unseren Experten Robert Greven und Tobias Buchmüller auszutauschen. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung bringt Planer und Experten aus den Bereichen Brandschutz und Barrierefreiheit an einen Tisch, denn tragfähige und einfach umsetzbare Lösungen für den barrierefreien Brandschutz sind nach wie vor Mangelware.

 

Mit seinen langnachleuchtenden taktilen Leitsystemen leistet die inclusion AG einen wichtigen Beitrag für barrierefreien Brandschutz, Evakuierung und Selbstrettung, insbesondere für sehbehinderte, blinde, ältere und ortsfremde Menschen, die im Notfall in besonderer Weise auf Orientierung angewiesen sind.

 

Langnachleuchtende Systeme bieten im Brandfall Vorteile für alle Personen, denn die vorhandene Sicherheitsbeleuchtung kann durch Brandgase und Rauchentwicklung verdeckt werden, die sich in Deckennähe sammeln. Langnachleuchtende Elemente laden sich zudem durch natürliches und künstliches Licht eigenständig auf, und sind nicht nur sicht-, sondern auch tastbar.

 

Weitere Vorteile des Systems:

  • ausfallsicher,
  • Elemente sind nur schwer entflammbar,
  • Wartungskosten entfallen,
  • Energiekosten können gesenkt werden.

 

Sich informieren, mitdiskutieren … im Rahmen der Veranstaltung und am inclusion-Infostand!

 

Wo? KOMED-Saal, Im Mediapark 7, 50670 Köln,

Wann? 23. April, 9-17 Uhr

 

Weitere Informationen: https://www.bfb-barrierefrei-bauen.de/bfb-symposium-1/