Blindenleitsystem für die Kulturhalle Weisenau

Seit 2019 wird in Mainz-Weisenau das Kulturzentrum neugebaut. Um den Neubau realisieren zu können musste das teilunterkellerte Bestandsgebäude aus den fünfziger Jahren vollständig zurückgebaut werden. Der offizielle Startschuss fiel am 16. Juli 2019 durch die Übergabe eines Förderbescheids durch Innenminister Roger Lewentz an Oberbürgermeister Michael Ebling.

Zunächst waren 2,8 Mio. Euro für die Sanierung der Halle angesetzt, durch die sehr marode Bausubstanz und damit einhergehenden Erneuerungen mussten die Kosten auf rund 5,5 Mio. Euro festgeschrieben werden, wie Lewentz erklärt. Außerdem stellt er klar, dass das Land die Kulturhalle Weisenau mit einem Förderbescheid von 3,92 Mio. Euro unterstützt, da die Förderung der neuen Gesamtbaukosten im Rahmen der Gesamtzuweisung ausgeweitet wird.

Durch den Kauf des Nachbargrundstücks wurde eine Erweiterung möglich, die ohne den Kauf nicht möglich gewesen wäre. Außerdem wurde so eine vernünftige Andienung zu den Nachbar*innen ermöglicht. Künftig verfügt das Gebäude über ein größeres Foyer, einen großen Saal, der geteilt und separat genutzt werden kann und einen zusätzlichen Mehrzweckraum.

Die Barrierefreiheit wird sichergestellt durch den Einbau eines neuen Treppenhauses, einen Aufzug und die Verlagerung der WC-Anlagen. Außerdem haben wir ein Blindenleitsystem verlegt, welches blinden und sehbehinderten Menschen die Orientierung erleichtert. Dazu wurden schwarze Elemente verwendet, die auf dem weißen Boden einen schönen Kontrast darstellen und gleichzeitig stylisch aussehen.

Quelle.