Barrierefreiheit gewinnt beim pro-K Award 2018

inclusion AG für taktiles Leitsystem Fluxi® ausgezeichnet

Frankfurt/Wesseling, 11.01.2018. Seit November stehen die Preisträger des renommierten Branchenwettbewerbs bereits fest, vergangene Woche fand in den Veranstaltungsräumen der 21. Etage des InterContinental Hotels Frankfurt die Preisverleihung statt. Mit Blick auf das Panorama der Mainmetropole erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Fotoshooting mit den Siegern der insgesamt 17 Produkte aus zehn Kategorien. Die Fachjury, die sich aus Vertretern aus Wissenschaft, Qualitätsprüfung, Verbraucherschutz, Design und Fachpresse zusammensetzt, bewertete Innovation, Design und Funktionalität der Produkte. Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb 1979 vom Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e. V. Gastredner war in diesem Jahr Industriedesigner Prof. Thomas Gerlach, der vor allem durch seine Arbeiten für Apple und Sony bekannt wurde.

Der pro-K Award in der Sparte „Medizin & Gesundheit“ ging an das taktile Leitsystem Fluxi® der inclusion AG. Die Jury lobte Fluxi® unter anderem für seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seinen gesellschaftlichen Beitrag in puncto Barrierefreiheit. Fluxi® ist eine Eigenentwicklung der inclusion AG, die aus dem High-performance-Kunststoff Desmopan® hergestellt wird. Das Material ist hoch verschleißfest, bleibt dabei dennoch elastisch und bietet so vor allem Architekten völlig neue Möglichkeiten, um Design und Funktionalität beim Umsetzen barrierefreier Maßnahmen für blinde und sehbehinderte Menschen zusammenzubringen. Wer Fluxi® live erleben will, hat z. B. bei einem Besuch des Staatlichen Museums für Archäologie in Chemnitz die Gelegenheit – Dort führt Fluxi® Besucher mit und ohne Seheinschränkungen auf drei Ebenen zu über 6000 Exponaten.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Jury und dem Verband. Der Preisvergabe hat gezeigt, dass man mit barrierefreien Produkten Auszeichnungen gewinnen kann. Das macht Mut und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Markus Georg die Entscheidung der Jury.

Die Preisträger sind berechtigt, das pro-K Logo für die gesamte Lebensdauer des Produkts zu tragen. Die nächste Awardnacht findet im kommenden Jahr unter besonderen Vorzeichen statt, dann nämlich feiern Jury und Gewinner nicht nur die prämierten Produkte, sondern auch den Wettbewerb an sich: Der pro-K Award jährt sich zum 40. Mal.