Leitsysteme

Die Leitsysteme bestehen aus einzelnen Platten, losen Rippen und Noppen oder Fluxi, welche einfach nachträglich verlegt werden können.

Rückblick

In den 60er Jahren wurden in Japan spezielle Boden-Strukturplatten erfunden, an denen sich blinde Menschen mit Hilfe ihres Blindenstocks orientieren können. Es dauerte ca. 20 Jahre, bis auch bei uns derartige Strukturen verlegt wurden, die dann hier den Namen „Bodenindikatoren” erhielten.

Neue Technik

Durch neue Kunststofflösungen ergeben sich neue Möglichkeiten. So zeichnen sich unsere Produkte durch folgende Eigenschaften aus:

  • nachträglicher Einbau
  • geringer Aufwand
  • kostengünstige Produktion
  • freie Farbwahl = guter Kontrast
  • akustische Differenzierung
  • langlebig, farbecht, etc.

Sie haben die Wahl

Leitsysteme sollen auffallen, dürfen aber nicht hässlich sein. Mit unserem Leitsystem Odile können Sie die Anforderungen an den Leuchtdichtekontrast gemäß DIN 32975 einhalten und gleichzeitig den Vorteil unserer Farbenvielfalt nutzen.
Wenn Sie durch die Farbgebung zusätzliche Informationen an das Leitsystem verknüpfen wollen ist das kein Problem. Gerade in großen Gebäuden mit vielen Etagen, Bereichen und Abteilungen ist es sinnvoll die Farbe für die Wegeleitung zu nutzen. Besucher finden sich so schneller in ungewohnter Umgebung zurecht.
Das gilt auch für Messen oder andere temporäre Veranstaltungen.
Auch zu den vorhandenen bereits verwendeten Farben im Gebäude kann sich unser Leitsystem wunderbar anpassen. Es ist auch eine Verknüpfung zu Ihrem Corporate Design möglich, was einen nachträglichen Einbau attraktiv macht.

Wählen Sie aus der umfangreichen RAL Farbtabelle K7.

Leitsysteme gibt es bereits in vielen verschiedenen Ausführungen. Unser Schwerpunkt liegt dabei Leitsystemen für Menschen, die aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Sehbehinderung oder Erblindung Hilfe benötigen. Aber auch für normalsichtige Personen sind Leitsysteme hilfreich um Unfälle zu vermeiden und Abläufe zu vereinfachen.

Unser taktiles Bodenleitsystem besteht aus einzelnen Platten, losen Rippen und Noppen oder Fluxi, aus dem Hochleistungskunststoff Desmopan®, welche einfach nachträglich verlegt werden können. Die Elemente sind auch in Edelstahl oder Messing erhältlich. Diese können sowohl verklebt als auch verbohrt werden.

Die Darstellung des RAL CLASSIC Farbfächers erfolgt mit Genehmigung der RAL gGmbH, Sankt Augustin. Die Bezeichnung RAL ist markenrechtlich geschützt. Details unterwww.ral.de